4 Tage Vollgas

TOUGHER THAN IRON
110% HINGABE

Sie kommen aus aller Welt, aus jeder Berufs- und Altersklasse. Profis, Amateure, Hobbyfahrer. Harte Kerle aus fast 40 Nationen und allen Kontinenten stellen sich Jahr für Jahr einem gemeinsamen Gegner: dem „Berg aus Eisen“.

Dramaturgisch gleicht das Erzbergrodeo einem Hollywood-Thriller der Extraklasse. Zunächst gehen 1.500 Fahrer an den Start des legendären GENERALI IRON ROAD PROLOGS.Vollgas gegen den Berg - auf der selektiven Schotterpiste zum Gipfel trennt sich an den ersten beiden Renntagen bereits die Spreu vom Weizen, denn nur die schnellsten 500 Fahrer qualifizieren sich für den gediegenen und weltweit einzigartigen Höhepunkt des Sports: das RED BULL HARE SCRAMBLE.

Das anerkannt härteste Offroad Single-Day Race der Welt verlangt den Athleten wirklich alles ab - Kondition, Mut und Fahrtechnik entscheiden in diesem brutalen Bewerb über Sieg oder Niederlage. Mentale Stärke ist hier mindestens genauso wichtig wie eine ordentliche Vorbereitung von Mensch und Maschine. Die Protagonisten des einzigartigen Spektakels sind die eigentliche Seele des Events - und die Hauptverantwortlichen für den international hohen Stellen- und Marktwert des Erzbergrodeos.


Der World Xtreme Enduro Sport hat viele Gesichter, und sie kommen aus allen Erdteilen. Die Starterfelder der renommierten Bewerbe verzeichnen Teilnehmer aus allen Kontinenten,aus Asien, Nord- und Südamerika, Australien, Afrika und aus ganz Europa. Ambitionierte Amateure, Semi-Profis und Werksfahrer, die den ganzen Globus aus der Suche nach wirklichen Herausforderungen bereisen.

Nur wenn diese Jungs und Mädels vom Erzberg mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht in ihren Alltag zurückkehren, werden die Geschichten vom „legendärsten“ Event der Welt weitergetragen. Die Erzbergrodeo-Starter sind allesamt harte Hunde, die gnadenlos mit sich und ihrem Material umgehen - und deshalb nur auf das beste Equipment vertrauen. Die perfekte Zielgruppe für Unternehmen, die ebensolche Produkte oder Dienstleistungen anbieten.

„FÜR ECHTE MÄNNER UND TOUGHE GIRLS!“ - ein Werbeslogan, der wohl nirgendwo besser passt als beim Erzbergrodeo.


VIER TAGE VOLLGAS

Beim Erzbergrodeo geben nicht nur die Teilnehmer an allen vier Veranstaltungstagen ordentlich Gas - auch für die tausenden Zuseher gibt‘s volles Programm (fast) rund um die Uhr.

Keine andere Motorsportveranstaltung bietet seinen Gästen auch nur annähernd so viel Programm und Unterhaltung an vier Tagen wie das Erzbergrodeo. Neben dem Speed-Klassiker GENERALI IRON ROAD PROLOG und dem berüchtigten RED BULL HARE SCRAMBLE steht für die Teilnehmer auch das spektakuläre KÄRCHER ROCKET RIDE Steilhangrennen auf dem Speiseplan! Beim traditionellen STURM AUF EISENERZ geht die weltweit größte Zahl an Enduro-, Trialund Motocross-Maschinen auf „Spritztour“ in die Stadtgemeinde Eisenerz. Zusätzlich bieten die atemberaubenden SIDE-EVENTS einzigartige Action und Unterhaltung für die tausenden Besucher in der Erzbergrodeo-Arena.

Ein weiteres Highlight für alle Racer, Zuschauer und Medienvertreter ist die MITAS ONE-ON-ONE Fahrervorstellung. Top-Fahrer aus allen Offroadbereichen präsentieren ihr Können auf einem speziell in der Erzbergrodeo-Arena angelegten Parcours hautnah für alle Fans des Sports. Und dann wäre da noch ein Programmpunkt, für den das Erzbergrodeo weltweit berühmt ist - die täglichen Offroadpartys im großen Festzelt, die ihren Höhepunkt in der großen ERZBERGRODEO RIDER‘S PARTY am Samstag Abend finden und für fast alle Teilnehmer erst in den frühen Morgenstunden enden... VIER TAGE VOLLGAS - ein Motto, das seit 22 Jahren charakteristisch für das Erzbergrodeo und seine Gäste ist.


Rocket Ride
GEIL STEIL

The Peak is the Limit: beim spektakulären Steilhangrennen zeigt sich, wer beherzt am Gasgriff drehen kann!

Das spektakuläre Erzbergrodeo Side-Event war bereits bei seiner Erstauflage im Jahr 2009 völlig ausgebucht und ist seither eines der Highlights für Teilnehmer und Besucher. Mehr als 300 Fahrer gehen an den Start des Steilhangrennens und liefern den tausenden
Zusehern am ersten Veranstaltungstag spektakuläre Fights um jeden (Höhen)Meter.

Beim ROCKET RIDE gilt es für die Fahrer, einen 4-teiligen Steilhang in Bestzeit
zu bewältigen. Gestartet wird in Gruppen zu je 6 Fahrern, wobei die drei jeweils Schnellsten in die nächste Runde weiterkommen

In der Qualifikation hat jeder Teilnehmer zwei gezeitete Versuche, um unter die Top-48 zu gelangen und schließlich im Superfinale um die begehrte Trophäe des ROCKET RIDE CHAMPIONS zu kämpfen.

Typisch Erzbergrodeo: Veranstalter Karl Katoch gibt den Teilnehmern bereits einen Vorgeschmack auf die Herausforderungen der nächsten Tage, denn gefahren wird auf den gewaltigen, schier endlosen Starthängen des berüchtigten RED BULL HARE SCRAMBLE.


DIE BISHERIGEN SIEGER DES ROCKET RIDE

2017 Ossi Reisinger (AUT, Husqvarna)
2016 Florian Salbrechter (AUT, Suzuki)
2015 Ossi Reisinger (AUT, Suzuki)
2014 Matthias Walkner (AUT, KTM)
2013 Michael Staufer (AUT, KTM)
2012 Seppi Fally (AUT, Kawasaki)
2011 Ossi Reisinger (AUT, Suzuki)
2010 Seppi Fally (AUT, Kawasaki)
2009 Gilles Dejong (BEL, KTM)


Iron Road Prolog
VOLLGAS ZUM GIPFEL


Das größte und spektakulärste Starterfeld der Offroad-Motorradszene: 1.500 Endurofahrer gegen den Berg aus Eisen!


Der IRON ROAD PROLOG zählt zu den weltweit größten Offroad-Motorradrennen und bietet Dramatik und reinrassige
High-Speed Action der Superlative. Auf der bis zu 30 Meter breiten und 13,5 km langen Schotterpiste entscheiden Fahrtechnik, Linienwahl und purer Speed über Sieg oder Niederlage. Teilnehmen darf so ziemlich alles, was irgendwie mit Motorradfahren zu tun hat - vorausgesetzt, das Fahrzeug ist in technisch einwandfreiem Zustand. So sind Quads, Scooter, Gespanne und sogar Straßenmaschinen wie eine Harley Davidson keine Seltenheit am Start des legendären Erzbergrodeo Prologs. Ein Highlight des Prologs sind zweifellos die hubraumstarken 2-Zylinder Bikes. Auf den ultraschnellen Bergauf-Passagen spielen die gewaltigen Maschinen mit bis zu 1.250 Kubik Hubraum ihre volle Stärke aus,liefern Spitzengeschwindigkeiten bis zu 190 km/h, atemberaubende Drifts und Gänsehaut beim Publikum.


Der Austragungsmodus ist simpel. Jeder Teilnehmer fährt die Prologstrecke jeweils einmal am Freitag und am Samstag, wobei die Fahrer in Abständen von jeweils 20 Sekunden auf den Berg losgelassen werden. Sobald der Fahrer die Freigabe erhält, zählt bis zum Gipfel nur mehr beherztes Gas-geben, optimale Linienwahl in den Spitzkehren und viel Mut und Fahrtechnik in den schnellen Kurven. Die Strecke schraubt sich vom Start auf 866 Meter Seehöhe vorbei am Fahrerlager bis hinauf zum Gipfel auf exakt 1.466 Meter. Die schnellere der beiden Laufzeiten wird gewertet und entscheidet schlußendlich über die Gesamtplatzierung im IRON ROAD PROLOG - und somit über  ie Teilnahme am Red Bull Hare Scramble, denn nur die 500 Schnellsten qualifizieren sich für das härteste Single-Day Race der Welt. Viele der Fahrer kommen aber auch nur für den Prolog zum Erzberg - und um Teil des größten Dirtbike-Festivals der Welt zu sein!


DIE BISHERIGEN SIEGER DES  IRON ROAD PROLOG


2017 Ossi Reisinger (AUT), Husqvarna
2016 Ossi Reisinger (AUT), Husqvarna
2015 Jonny Walker (GB), KTM
2014 Ossi Reisinger (AUT), Husqvarna
2013 Lars Enöckl (AUT), KTM
2012 Seppi Fally (AUT), Kawasaki
2011 Ossi Reisinger (AUT), Husqvarna
2010 Ossi Reisinger (AUT), Husqvarna
2009 Seppi Fally (AUT), Kawasaki
2008 Antoine Letellier (FRA), Aprilia
2007 Simo Kirssi (FIN), BMW
2006 Simo Kirssi (FIN), BMW
2005 Simo Kirssi (FIN), BMW
2004 Werner Müller (AUT),KTM
2003 Kurt Nicoll (UK), KTM
2002 Heinz Kinigadner (AUT), KTM
2001 Juha Salminen (FIN),KTM
2000 Chris Pfeiffer (GER), Gas Gas
1999 Heinz Kinigadner (AUT), KTM
1998 Jürgen Fink (AUT), KTM
1997 Ronnie Großkopf (AUT), Honda
1996 Chris Pfeiffer (GER), Gas Gas
1995 Karl-Heinz Holz (GER), KTM


RED BULL Hare Scamble
HÄRTER GEHT‘S NICHT

1 Berg. 23 Checkpoints. 4 Stunden Zeit.
500 Starter. Und nur eine Handvoll von Ihnen erreicht das Ziel!

Herzlich Willkommen in der unbarmherzigen Realität des RED BULL HARE SCRAMBLE, dem härtesten Offroad Single-Race der Welt!
Nur die 500 schnellsten Fahrer des Prologs qualifizieren sich für den anspruchsvollsten Offroad-Motorradbewerb der Szene. Schon die Startzeremonie ist ein legendärer Höhepunkt. Wenn die Fahrer am Sonntag um 11:00 Uhr mit abgestelltem Motor hinab zum Erzberg-See rollen, liegt eine Stimmung über dem Berg, die Gänsehaut erzeugt. Gestartet wird das Rennen punkt 12 Uhr Mittags in Wellen zu je 50 Fahrern, und die Plätze in den vorderen Startreihen sind begehrt wie Gold. Die Startaufstellung richtet sich nach der im Prolog gefahrenen Bestzeit - die schnellsten 50 Fahrer stehen beim RED BULL HARE SCRAMBLE also in der ersten Startreihe! Wenn Heinz Kinigadner und Karl Katoch die Startflagge heben, haben die Fahrer exakt vier Stunden Zeit, um die insgesamt 23 Kontrollpunkte auf dem über 35 km langen Weg ins Ziel zu passieren. Punkt 16:00 Uhr fällt die Zielflagge über dem Erzberg und das Rennen ist beendet.

Die Fahrer, die zu dieser Zeit noch mit dem Berg kämpfen, werden in der Reihenfolge ihrer Durchfahrt beim letzten passierten Kontrollpunkt gewertet. Schon unmittelbar nach dem Start wird klar, das es beim RED BULL HARE SCRAMBLE nur den direkten Weg auf den Berg gibt! Während den Spitzenfahrern ein scharf gewürztes Potpourri aus endlos steilen Auffahrten, Respekt einflößenden Abfahrten, engen Wald- und unbarmherzigen Felspassagen serviert wird, ist für das Gros der Teilnehmer oft schon nach den ersten Steilhängen der Film zu Ende. Nur die Besten der Besten erreichen den legendären Red Bull Zielbogen und dürfen sich somit zur Weltelite im Endurosport zählen ...! Als Preis für die Schinderei winken den Fahrern weder Geld noch teure Sachpreise. Die Trophäe für die Sieger ist ein direkt aus dem „Eisernen Giganten“ gehauener Felsen - ein Stück von eben diesem Berg, den sie mit unbändigem Willen und jeder Menge Schrammen besiegt haben. Und genau dieses Felsstück ist der Magnet, der Jahr für Jahr die weltbesten Endurofahrer, Motocrosser, Freestyler, Rallye-Piloten, Trial-Cracks und Adrenalin-Junkies nach Eisenerz zieht ...


Die bisherigen Sieger des Red Bull Hare Scrambles:

2017
Alfredo Gomez (ESP/KTM)

2016
Graham Jarvis (UK/Husqvarna)


2015
Jonny Walker (UK/KTM)
Graham Jarvis (UK/Husqvarna)
Andreas Lettenbichler (GER/KTM)
Alfredo Gomez (ESP/KTM)


2014 Jonny Walker (UK, KTM)
2013 Graham Jarvis (UK, Husaberg)
2012 Jonny Walker (UK, KTM)
2011 Taddy Błażusiak (POL, KTM)
2010 Taddy Błażusiak (POL, KTM)
2009 Taddy Błażusiak (POL, KTM)
2008 Taddy Błażusiak (POL, KTM)
2007 Taddy Błażusiak (POL, KTM)
2006 David Knight (UK, KTM)
2005 David Knight (UK, KTM)
2004 Chris Pfeiffer (GER, Gas Gas)
2003 Cyril Despres (AND, KTM)
2002 Cyril Despres (AND, KTM)
2001 Juha Salminen (FIN, KTM)
2000 Chris Pfeiffer (GER, Gas Gas)
1999 Stefano Passeri (ITA, KTM)
1998 Giovanni Sala (ITA, KTM)
1997 Chris Pfeiffer (GER, Gas Gas)
1996 Chris Pfeiffer (GER, Gas Gas)
1995 Alfie Cox (RSA, KTM)




MITAS One in One Rider Presentation
WELTSTARS AM IRON GIANT

Die Offroad-Elite hautnah erleben: noch näher an der Action, und Sie brauchen selbst einen Helm!

Enduro-Weltmeister, Motocross-Legenden, X-Games Medaillisten, Supercross-Champs, Dakar-Sieger, FMX-Idole, ATV-Meister und sogar MotoGPWerksfahrer...bei keinem anderen Event stehen auch nur annähernd so viele Superstars am Start wie beim ERZBERGRODEO! Die Fahrervorstellung bietet die einmalige Gelegenheit, der Offroad-Weltelite hautnah bei der Arbeit zuzusehen. Beim „ONE-ON-ONE“ Präsentationsformat zeigen jeweils zwei Topfahrer ihr Können auf einem speziellen Parcours. Die Fahrer stehen den internationalen Kamerateams und Pressevertretern außerdem für exklusive Film- und Fotoaufnahmen sowie Interviews zur Verfügung.


ERZBERGRODEO Endurocross
100% ACTION

10 Jahre nach Taddy Blazusiak suchen Heinz Kinigadner & Karl Katoch nach dem neuen Xtreme Enduro Supertalent!

Reinrassige Motorrad-Offroad-Action inmitten der Erzbergrodeo-Arena! 2007 ging auf der Endurocross-Strecke der Stern eines gewissen Taddy Blazusiak auf - 10 Jahre später suchen Heinz Kinigadner und Karl Katoch erneut nach einem interstellaren Talent, das es mit der Weltspitze des Offroadsports aufnehmen kann! Jeder registrierte Erzbergrodeo-Teilnehmer kann am Freitag und Samstag auf dem selektiven Endurocross-Parcours sein Können beweisen und versuchen, die Top-Zeiten der Superstars zu schlagen! Am Samstag Abend stellen sich die besten Amateure dann im großen Finale den strengen und kritischen Blicken der Jury. Dem Sieger bzw. dem Fahrer, der die Jury am nachhaltigsten beeindrucken kann, winkt ein Startplatz in der ersten Startreihe des RED BULL HARE SCRAMBLE 2016!


STURM auf Eisenerz
TRADITION VERPFLICHTET


Lang gehegte Tradition: die Mega-Sternfahrt durch Eisenerz!

Der Freitag Abend steht ganz im Zeichen der größten Offroad-Motorradsternfahrt des Landes. Das komplette Teilnehmerfeld, alle motorisierten Begleitpersonen und die gesamte Erzbergrodeo-Crew starten unter der Führung von Organisator Karl Katoch in die Stadtgemeinde Eisenerz, um den Einwohnern einen Besuch abzustatten und sich bei der ganzen Stadt für den Support bei zu bedanken. Der Tross aus über 3.000 Motorrädern zieht nach dem ersten Prologlauf vom Berg in den historischen Stadtkern von Eisenerz und wird von tausenden begeisterten Einheimischen empfangen. Ein gewaltiges Dankeschön an die Eisenerzer, das längst zu einer der wichtigsten - und verrücktesten - Traditionen des Erzbergrodeos geworden ist.


ERZBERGRODEO Zieselrace
MAXIMALER FUN

Wenn sich Heinz Kinigadner und Karl Katoch „duellieren“, dann glühen nicht nur die Akkus... sondern auch die Lachmuskeln der Besucher!

Am Samstag Nachmittag heisst es für Topfahrer, Promis und ausgewählte Besucher „Bitte ordentlich anschnallen!“ - denn in der Erzbergrodeo Arena wartet eine ganz besondere, sehr unterhaltsame Herausforderung: Beim ERZBERGRODEO ZIESEL RACE treten die Promi-Teams von Heinz Kinigadner und Karl Katoch in den elektrisch angetriebenen „ZIESEL“- Offroadfahrzeugen auf einem Parcours gegeneinander an. Ziel für jedes Team ist es, den Parcours schneller als der Gegner zu bewältigen und maximale Punkte zu sammeln! Es geht um nicht weniger als Ruhm und Ehre, denn beide Motorsport-Legenden lieben es, sich bei jeder auch noch so kleinen Gelegenheit zu matchen! Die Zuseher dürfen auch 2016 darauf gespannt sein, wie sich die besten Offroad-Athleten der Welt und ihre prominenten Teampartner aus Sport, Lifestyle und Szene auf den mit Gummiraupen angetriebenen Elektrofahrzeugen schlagen werden...


HARD FACTS
ERZBERGRODEO BACKSTAGE

Das ERZBERGRODEO glänzt nicht nur sportlich mit Superlativen, das weltweit einzigartige Event ist auch organisatorisch auf höchstem Niveau. Die harten Zahlen hinter dem Erfolg können sich durchaus sehen lassen...


Die ERZBERGRODEO-ARENA ist für alle Besucher des Erzbergrodeos 4 Tage lang der actionreiche Mittelpunkt der Veranstaltung.
Neben einem umfangreichen Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten bietet die Arena auch Produktpräsentationen von Partnerfirmen, Merchandising-Stände zum Shoppen und ist Austragungsort der spektakulären Side-Events wie der ONE-ON-ONE Fahrerpräsentation, dem ERZBERGRODEO ZIESEL RACE oder dem ENDUROCROSS. In der Arena präsentieren sich auch die Factory Teams von KTM, Husqvarna und anderen renommierten Herstellern. In der Erzbergrodeo VIP-LOUNGE geniessen bis zu tausend Special Guests das Event auf besonders exklusive Art und Weise, während im PRESS/MEDIA OFFICE hunderte Journalisten aus aller Welt über das Erzbergrodeo berichten. Das Erzbergrodeo RACE OFFICE ist Anlaufstelle für die tausenden Teilnehmer und ihre Begleitpersonen, in der Erzbergrodeo Einsatzzentrale werden alle Bereiche der Veranstaltung im Hinblick auf die maximale Sicherheit der Besucher koordiniert und kontrolliert.

Auf der großen Outdoor-Videowall werden die Besucher durch eigens produzierte Highlight-Clips und Interviews mit Topfahrern und prominenten Gästen unterhalten, und können am Sonntag die spektakuläre Live-Übertragung des RED BULL HARE SCRAMBLE direkt in der Arena mitverfolgen - im Zielbereich des härtesten Xtreme Enduros der Welt! Am Samstag Abend erlebt die ErzbergrodeoArena dann das verrückteste und größte Fest der Offroadszene: die ERZBERGRODEO RIDER‘S PARTY! Damit tausende begeisterte Fans das größte Festival der Offroad-Community feiern können, werkt eine Crew aus hunderten ambitionierten Mitarbeitern hinter den Kulissen des Erzbergrodeos - und baut für vier Tage die komplette Infrastruktur einer Kleinstadt für die tausenden Teilnehmer, Begleitpersonen und Besucher auf. Dieser Einsatz macht die „Kleinstadt am Berg aus Eisen“ vor der spektakulären Kulisse des Erzbergs einmal im Jahr zum Epizentrum der weltweiten Motorrad-Offroadszene!


ERZBERGRODEO-NATIONENSPIEGEL
Teilnehmer aus 40 Nationen und allen Kontinenten nehmen an den Rennbewerben teil:


Andorra
Amerika (USA)
Argentinien
Australien
Belgien
Brasilien
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
England
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Israel
Italien
Japan
Kanada
Kolumbien
Kroatien
Liechtenstein
Luxemburg
Mexiko
Neuseeland
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Russland
Rumänien
Schweden
Schweiz
Serbien
Singapur
Slovakei
Slowenien
Spanien
Südafrika
Südkorea
Tschechische Republik
Türkei
Ungarn


TV / LIVE-TV

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem RED BULL MEDIA HOUSE konnte die Distribution der spektakulären TV-Bilder vom Erzbergrodeo über den Red Bull Content Pool im In- und Ausland in völlig neue Dimensionen gehoben werden. So nimmt z.B. das US TV-Network NBC das Erzbergrodeo seit 2012 in sein Actionsportprogramm auf - und erreicht damit mehr als 110 Millionen Haushalte. Im deutschsprachigen Raum bildet neben den TV-Berichten des ORF vor allem die LIVE-Übertragung des Red Bull Hare Scramble bei ServusTV ein absolutes Fernseh-Highlight. 2013 konnte das überaus ambitionierte Live-Projekt die drittgrößte Seher-Reichweite (nach den beiden Red Bull STRATOS Übertragungen) seit der Gründung des österreichischen Privatsenders erzielen. 2015 erlebten die ServusTV-Zuseher den einzigartigen Kampf der Werkspiloten gegen das unbarmherzige Erzberg-Terrain und blieben bis zum Ablauf der vierstündigen Renndauer gebannt vor den Bildschirmen. Mit großem technischen und personellen Aufwand wird auch die 22. Auflage des Erzbergrodeos Ende Mai 2016 spektakulär in Szene gesetzt werden. Über den LIVE-Broadcast im Red Bull Hard-Enduro Channel auf redbull.com werden weitere hunderttausende Zuseher rund um den Erdball hautnah miterleben, wie die besten Offroad-Athleten der Welt gegen den Berg aus Eisen antreten.


PRINT

Das nationale und internationale Medienecho des Erzbergrodeos ist mehr als bemerkenswert. Es gibt kaum ein europäisches Fachmagazin, das nicht über das weltweit größte Offroadevent berichtet. In den USA, Australien, Kanada, Südamerika, Südafrika, Japan und dem arabischen Raum erscheinen ausführliche Reportagen in Hochglanzmagazinen. In Österreich und Deutschland berichten auflagenstarke Tageszeitungen wie die Krone, die Kleine Zeitung, der Kurier, Österreich, die Süddeutsche Zeitung oder die Frankfurter Allgemeine ebenso über das weltweit einzigartige Event wie zahlreiche regionale Printmedien und Lifestyle-Magazine. In Summe erreicht die Printmedien-Berichterstattung über das Erzbergrodeo weltweit mehr als 15 Millionen Leser auf allen Kontinenten. Journalisten und Fotografen, die über das Erzbergrodeo vor Ort berichten, werden vom hauseigenen Presse- & Medienservice mit allen Infos, Zahlen und Fakten rund um das Event betreut. Dazu zählt auch das Organisieren von Interviews mit Topfahrern, der Transport der Medienvertreter zu den actionreichsten Streckenteilen und die Möglichkeit, Berichte direkt im Erzbergrodeo Pressebüro vor Ort zu verfassen und online zu publizieren. Zusätzlich bietet das Erzbergrodeo in Kooperation mit GEPA Pictures und dem Red Bull Content Pool honorarfreies Pressebildmaterial von allen Rennbewerben am „Berg aus Eisen“. Das aufwändige Rundum-Service ist mit ein Grund für den enormen Output an Printberichten über die einzigartige Veranstaltung.


MEDIEN
WELTWEITES ECHO

Das ERZBERGRODEO in Wort und Bild erreicht Millionen von Menschen auf allen Kontinenten. Diese Dimension der professionellen Berichterstattung ist einzigartig im internationalen Endurosport.


Das weltweite Interesse am Erzbergrodeo ist in den letzten 22 Jahren stetig gestiegen. Die hohe Anzahl der internationalen Teilnehmer hat zur Folge, das auch immer mehr Medien über die Veranstaltung berichten. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen: praktisch kein renommiertes Motorrad-Fachmagazin in Europa, Nordund Südamerika, Afrika oder Asien lässt das Erzbergrodeo aus, in der Tagespresse werden topaktuell Ergebnisse und Kurzberichte veröffentlicht und Lifestyle-Magazine in aller Welt bringen Features über eines der „letzten Abenteuer, das selbst die härtesten Hunde an ihre physischen Grenzen führt“! TV-Stationen auf der ganzen Welt bringen die spektakulären Bilder in Millionen von Wohnzimmern und seit 2012 sorgt die Live-Übertragung des RED BULL HARE SCRAMBLE bei ServusTV und auf Red Bull TV für Furore in der Actionsportszene. Der Internet-Auftritt des Erzbergrodeos ist nicht minder gewaltig. Knapp 60% aller Vorberichte erscheinen online, auf YouTube werden alljährlich hunderte Videoclips gepostet und erzbergrodeo.at verzeichnet millionenfache Zugriffe auf die Ergebnis- und Bildseiten. Mittels facebook und twitter kommunizieren tausende Fans mit der Veranstaltung und ihren Protagonisten ...

SOCIAL MEDIA

Mit über 180.000 Likes auf facebook.com und mehr als 4.000 Followern auf twitter.com hat sich das Erzbergrodeo auch im Social Media-Bereich fest etabliert. Die Fangemeinde wird ganzjährig aktuell über Neuigkeiten und Hintergrund-Stories vom weltweit größten Xtreme-Enduro versorgt und viele der internationalen Offroad-Superstars nutzen die Portale, um mit ihren Fans in Kontakt zu bleiben. Gibt man auf YouTube den Suchbegriff „Erzberg“ ein, erhält man ein beeindruckendes Ergebnis - hunderte Videos zeigen die beinharte Schinderei und tragen den „Mythos Erzbergrodeo“ in die ganze Welt.




ERZBERGRODEO MEDIADATEN & HARD FACTS

Mediawert* (Print & Online) ca. EUR 3.000.000,-
TV-Präsenz über 250 Stunden** in 193 (!) Nationen
LIVE-Übertragung und zusätzliche Berichterstattung bei ServusTV und auf Red Bull TV
427.500 Seher Nettoreichweite bei ServusTV
TV-Bericht auf NBC (USA) in 110 Millionen Haushalte
TV-Bericht auf ORF1 mit 60.000 Zusehern
Internationaler Print-Pressespiegel mit rund 600 Berichten
250 Medienvertreter aus 28 Nationen vor Ort
Diverse Medienkooperationen (Ö3, ORF Sport, etc.)
Motomedia Internet-Plattform mit 2.500.000 Besuchern pro Jahr
Facebook-Auftritt mit über 180.000 Fans
Wöchentliche Facebook-Reichweite bis zu 3.000.000 User
Twitter-Auftritt mit 4.000 Followern
Auftritt auf den Facebook- & Twitter-Kanälen der Partner (KTM, Red Bull, etc.)
Auftritt auf YouTube mit eigenen Videoproduktionen (11.400.000 Views)
Erzbergrodeo Sonderbriefmarke der Österreichischen Post AG mit 300.000 Stk. Auflage




Eventinfo
(PDF, 18376.36 KB)
31. - 03. Juni 2018
NUR NOCH
...
Tage
...
Stunden
...
Minuten
bis zum Rennen